Fehlerkonsole:

Blutelfen

Einst als Hochgeborene dem höchsten Adel der Nachtelfen (Kal’dorei) zugehörig, lockte der leichtsinnige Umgang mit der arkanen Magie des Brunnens der Ewigkeit die Brennende Legion nach Azeroth – und liess die Hochgeborenen in einem verheerenden Krieg Kalimdor zerreissen. Einige erlagen der Beeinflussung der Legion und wurden zu Satyrn, andere, die bei der Grossen Teilung in den neuen Ozean gerissen wurden, verwandelten sich in Nagas.

Als die Nachtelfen beschlossen, der arkanen Magie abzuschwören, trennten sich einige von ihnen, bezeichneten sich als Hochelfen (Quel’dorei) und gründeten das magieerfüllte Reich Quel’Thalas mit Silbermond als Hauptstadt. Sie erschufen den Sonnenbrunnen als Quelle magischer Energie, der die Magie der Leylinien speicherte und verstärkte. Mit ihrer daraus entstandenen Macht verzauberten die Hochelfen den Immersangwald und tauchten ihn in ewigen Frühling.

Einer Jahrhunderte langen Belagerung durch die Trolle überdrüssig, baten die Hochelfen schliesslich das junge, aufstrebende Volk der Menschen um Hilfe und brachten diesem im Gegenzug den Umgang mit der Magie bei.

Als vor fünf Jahren die Geissel über Quel’Thalas hereinfiel und der Sonnenbrunnen vom Todesritter Arthas verdorben wurde, wurde die hochelfische Zivilisation fast vollständig vernichtet. Die Überlebenden nannten sich fortan Blutelfen (Sin’dorei), in Erinnerung an die Gefallenen dieses Krieges, und lehrten schliesslich, wie sie die magischen Energien ihrer Umgebung für sich nutzen können – auch dämonische, was zum Bruch mit der Allianz führte.

Heute streben die Blutelfen von Azeroth danach, dem letzten Prinzen von Quel’thalas, Kael’thas Sonnenwanderer, in die Scherbenwelt zu folgen, wo sie darauf hoffen, ihre alte Macht und Herrlichkeit wieder erlangen zu können.




Die Blutelfen starten auf der Insel der Sonnenwanderer, einer Insel des Immersangwaldes, in dem der magisch-geschaffene ewige Frühling herrscht. Der Beschaulichkeit der Gegend zum Trotz haben sich die Blutelfen gegen Untote, Murlocs, untote Murlocs, Gespenster, Managespenster, Trolle - und vor allem gegen ihre eigene Manasucht und gegen die Entarteten, die ihr verfallenen sind, zu kämpfen.



 

Rassenspezifische Vorteile

Manadurst aktivieren: Entzieht dem Ziel bis zu 120 Mana und lädt euch 10 Minuten mit arkaner Energie auf. Bis zu drei Mal stapelbar. 30 Meter Reichweite, 30 Sekunden Abklingzeit.
Arkaner Strom aktivieren: bringt Feinde im Umkreis von acht Metern für zwei Sekunden zum Schweigen. Zusätzlich erhaltet ihr bis zu 161 Mana oder 10 Energie pro Manadurstaufladung, die auf euch liegt. Spontanzauber, zwei Minuten Abklingzeit.
Arkane Affinität: Verzauberkunst um 10 erhöht.


 

Mögliche Klassen

Hexenmeister
Jäger
Magier
Paladin
Priester
Schurke


 

Wichtige Namen und Gruppierungen

Königin Azshara
Shen’dralar und Eldre’Thalas (heute: Düsterbruch)
Dath’Remar Sonnenwanderer
Kael’thas Sonnenwanderer
Nachtelfen / Kal‘dorei
Hochelfen / Quel‘dorei
Satyrn
Naga
Brunnen der Ewigkeit
Sonnenbrunnen
Seite erstellt am von Sirala • Letzter Eintrag: von Sirala