Fehlerkonsole:
Du musst angemeldet sein, um einem Beitrag schreiben zu können.

Sternenlied

[Game Master]
PM senden
Nach der Jagd...



Ein Himmel voller Sterne,
und mein Blick schweift in die Ferne.

Der Mond - gross, hell und rund,
gibt von fernen Träumen Kund.

Und die Wellen plätschern leise
am Strand ihre eigene Weise.

Sie geleiten mich in den Schlummer,
und spülen allen Kummer

Hinfort, ins weite Meer,
und bringen ihn nimmermehr.

Im Traumland ich dann schwebe,
auf Schwingen mich erhebe,

Dem Mond entgegen strebe
und leise Hoffnung hege,

In seinem hellen Licht
ganz aufzulösen mich,

Um nie zurück zu kehren,
zu lassen alles Schwere,

weit unter mir zurück.
So finde ich mein Glück.
Ich erhoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei. (Nikos Kazantzakis)
Beitrag #1747 erstellt am: / Zuletzt geändert am: